Markenstärke: Aspirin bereitet Konkurrenz Kopfschmerz

„Etwa 70 Prozent der Deutschen leiden immer wieder mal an Kopfschmerzen – man kann also von einer Volkskrankheit sprechen. Entsprechend groß ist die Auswahl an Gegenmitteln, die die Pharma-Industrie bereit hält. Im aktuellen Brandfeel-Ranking haben die Marktforscher von Mafo.de die acht bekanntesten Marken für Kopfschmerzmittel in Bezug auf Image und Markenstärke untersucht.“

Lest hier, welche Marke mit haushohem Vorsprung vorne liegt und welche Marken auf den Plätzen 2-8 folgen (Uli Busch, W&V).

Alltägliches Doping mit Ibuprofen

„Aspirin war gestern. Heute schlucken die Deutschen dauernd Ibuprofen – gegen Kater, bei Fieber oder vor dem Marathon. Das kann böse enden.

Es ist nicht lange her, da war Deutschland Aspirin-Land. Wenn man Kopfschmerzen hatte, eine Erkältung, Fieber, dann nahm man eine Tablette mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure, kurz ASS, besser bekannt unter dem Markennamen des ersten und bis heute dominanten Herstellers Bayer: Aspirin. Mittlerweile gibt es viele günstige Varianten der Tablette, doch die Bezeichnung Aspirin ist Synonym für den gesamten Markt geblieben. Aspirin, das Original, gibt es seit 1899, es ist ein deutsches Traditionsprodukt und rezeptfrei.“

aspirin-wird-vom-thron-gestossen-ibuprofen-ist-der-deutschen-liebstes-schmerzmittel

trotz-groesserer-stueckzahl-ist-der-umsatz-von-ibuprofen-relativ-gering

Hier der Link zum vollständigen Artikel (Lisa Nienhaus, Frankfurter Allgemeine Zeitung)