Spiegel Online: von Thomapyrin gesponsertes Kopfschmerz-Special sorgt für Kritik

Quelle: Meedia.de
Quelle: MEEDIA

„Das Kopfschmerzen-Special im Ressort Gesundheit von Spiegel Online wurde von der Tabletten-Marke Thomapyrin gesponsert, was bei Kritikern die Frage nach der redaktionellen Unabhängigkeit aufwarf. Verwundert war die Autorin eines dort erschienenen Artikels über Migräne – sie hatte von dem Presenting durch einen Pharma-Kunden nichts gewusst.

Immer mehr Verlage setzen bei ihren Online-Erlösen auch auf Content Marketing oder Native Advertising als Finanzierungsmodell. Dabei wird die Werbung zwar als solche gekennzeichnet, unterscheidet sich aber meistens weder in der Optik noch im Lesefluss von den redaktionellen Inhalten. Während diese Werbeform in den USA schon völlig selbstverständlich zum Journalismus dazugehört, ist sie in Deutschland (noch) umstritten. Ebenfalls im Trend: redaktionelle Themenumfelder, die dem Anzeigenkunden quasi auf Bestellung zu den passenden Produkten geliefert werden.

Dabei kommt es naturgemäß zu Interessenskonflikten. Die Frage, wie unabhängig die Berichterstattung dann sein kann, steht unweigerlich im Raum. In diesem Zusammenhang sorgt jetzt ein Spiegel-Online-Beitrag für Kritik. Im Ressort Gesundheit wurde im August ein Artikel mit dem Titel “Migräne: Flimmernde Umgebung, hämmernder Schmerz” veröffentlicht, der Teil des Specials “Kopfschmerzen” war. Dieser wurde, was auch klar gekennzeichnet war, vom Schmerztabletten-Anbieter Thomapyrin präsentiert. Über Bannerwerbung gelangte der Leser direkt auf die Seite von DocMorris. Verfasst wurde der Beitrag von der freien Wissenschaftsjournalistin Irene Habich. Die war über das Presenting des Pharma-Kunden aber offenbar überhaupt nicht informiert. Bei Twitter sorgte das für Unmut.“

Hier der Link zum vollständigen Artikel von MEEDIA.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s