Wie viel Linderung bringt die viszerale Manipulation?

„Bei der viszeralen Manipulation stehen die inneren Organe im Fokus. Australische Forscher haben jetzt erstmals untersucht, ob die osteopathische Methode Patienten mit Rückenschmerzen hilft, wenn Physiotherapie allein nicht reicht.

Es gibt unzählige Therapien gegen Rückenschmerz, was ein guter Indikator dafür ist, dass kaum eine davon die Schmerzen überzeugend lindert. Auch in der Physiotherapie tummeln sich einige Verfahren, die eher eminenz- und weniger evidenz-basiert sind. Einer solchen Methode, der viszeralen Manipulation, haben Wissenschaftler um John Panagopoulos von der Universität in Sydney nun in einer kleinen placebokontrollierten Studie auf den Zahn gefühlt.

Bei dem Verfahren stehen die inneren Organe und deren Verbindung zum Bewegungsapparat, die Bänder und Faszien, im Blickpunkt. Der Theorie nach kann eine gestörte Beweglichkeit der inneren Organe Rückenschmerzen auslösen oder verstärken. Eine sanfte Manipulation der Organe soll die Beweglichkeit wieder erhöhen, Verklebungen lösen und gestautes Gewebe drainieren. Das Verfahren wird der Osteopathie zugeordnet.“

Hier der Link zum vollständigen Artikel (Thomas Müller, Ärzte Zeitung)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.