Kopfschmerz – Wenn Medikamente schuld sind

„Ein Pochen hinter der Stirn, ein Druck an der Schläfe: Schon leichte Kopfschmerzen sind unangenehm und können den Tagesablauf erheblich beeinträchtigen. Durch die Einnahme von Schmerzmitteln lassen sich die Beschwerden meist einfach behandeln. Aus Angst vor der nächsten Attacke, greifen viele Migräne- und Kopfschmerzpatienten aber regelmäßig zu Schmerztabletten. Was nur wenige wissen: Bei häufiger und unkontrollierter Einnahme drohen nicht nur Magenbeschwerden, Nieren- und Leberschäden, Herzinfarkt oder Schlaganfall,  auch die Wirkung lässt nach. Die Beschwerden nehmen sogar zu.“

Die Sendung “Visite” lief am 25. November 2014 im NDR. Hier der Link zur Sendung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.