Cluster – der schlimmste Kopfschmerz der Welt

„Cluster-Kopfschmerz, Histaminkopfschmerz, Bing-Horton-Syndrom oder auch Suicide-Headache: Es gibt verschiedene Namen für eine seltene Krankheit mit extrem starken einseitigen Kopfschmerzattacken in der Nähe eines Auges. Die Attacken treten in Intervallen gehäuft (in Clustern) auf, besonders häufig nachts. Bei vielen Patienten folgen auf schlimme Cluster-Perioden Monate oder Jahre ohne Schmerzen.

Die Arzthelferin Doris K. war jahrelang Migränepatientin, vor zwei Jahren hat sie Cluster-Kopfschmerzen bekommen. Seitdem hat sie täglich oft mehr als sieben dieser Attacken und kann praktisch keine Nacht mehr durchschlafen. Dass es solche Schmerzen gibt, hätte sie sich nie vorstellen können: „Es ist wie ein heißes Messer, das ins Auge gestochen wird. Man möchte das Auge rausholen, selber, der Schmerz ist da. Man könnte brüllen, den Kopf gegen eine Wand hauen, aus den Fenster springen.““

Die Sendung “[W] wie Wissen” lief am 22. November 2014 in der ARD. Hier der Link zur Sendung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.