Chronische Schmerzen: Auch ein volkswirtschaftliches Problem

20 Prozent der Menschen in Europa leiden an chronischen Schmerzen. Am häufigsten treten Rückenschmerzen auf.

Kaum ein anderes Gesundheitsproblem belastet die Betroffenen mehr als der Schmerz. 20 Prozent der Menschen in Europa leiden an chronischen Schmerzen. Hier einige Grunddaten:

  • Bei einem Anteil von 20 Prozent der chronischen Schmerzpatienten in Europa sind das insgesamt rund hundert Millionen Menschen. Das ist bedeutend mehr als die Zahl der Diabetiker in Europa – etwa 60 Millionen Betroffene.
    • 65,56 Prozent der Menschen mit andauernden Schmerzzuständen haben Rückenschmerzen,
    • 51,66 Prozent Gelenksschmerzen,
    • 32,20 Prozent Nacken- und
    • 31,36 Prozent regelmäßig Kopfschmerzen.
  • Am höchsten ist der Anteil der Schmerzpatienten unter den 40- bis 59-Jährigen. Das bedeutet, dass die Betroffenen besonders häufig in der Gruppe der Bevölkerung am Ende der Berufstätigkeit zu finden sind.
  • Depressionen und Rückenschmerzen sind zwei der fünf häufigsten Ursachen für Invalidität in Europa. Chronische Schmerzzustände stecken als Ursache hinter jährlich rund 500 Millionen Krankenstandstagen in Europa. Die Kosten machen allein dadurch rund 34 Milliarden Euro aus.
  • Drei bis zehn Prozent des BIP in Europa gehen durch chronische Schmerzen verloren. Fast die Hälfte der Krankenstände über drei Tage geht auf chronische Schmerzen zurück. 22 Prozent der chronischen Schmerzpatienten, die in den Krankenstand gehen müssen, sind deshalb pro Jahr mehr als zehn Tage zu Hause.
  • Patienten mit chronischen Schmerzen haben das siebenfache Arbeitslosigkeitsrisiko im Vergleich zu Nichtbetroffenen. 19 Prozent dieser Kranken haben bereits einmal ihre Arbeit verloren, 13 Prozent deshalb den Arbeitsplatz gewechselt.
  • Obwohl es wirksame Therapien gibt, leiden 68 Prozent der Betroffenen pro Tag mehr als zwölf Stunden an ihren Beschwerden. 21 Prozent haben außerdem Depressionen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.