(Mit-)geteilte Schmerzerfahrung als Ressource auf einer Internetseite

Die Welt eines Schmerzpatienten verändert sich oft dramatisch: Durch die Einengung seiner Handlungsspielräume und die schwere Vermittelbarkeit seines Erlebens gerät er in äußere und innere Einsamkeit. Er erlebt, dass die Schmerzen medizinisch nicht einfach zu beseitigen sind und er mühsam den Umgang mit ihnen erleben muss. Diagnostik und Therapie bieten keine klaren Lösungen und Sicherheiten und persönlichen wie medizinischen Umfeld können Konflikte entstehen. Deshalb kann es für betroffene Menschen, aber auch für ihre Familien und professionellen Unterstützer sehr wichtig und hilfreich sein, von anderen Schmerzpatienten zu erfahren, wie diese mit ihrer Erkrankung und ihren Folgen umgehen.

Webseite macht Erfahrungen des Lebens mit Schmerzen frei zugänglich

Um mit den Möglichkeiten des Internets in wissenschaftlich kontrollierter Form Hilfe anzubieten, macht die Webseite www.krankheitserfahrungen.de der Projektgruppe DIPExGermany an den Universitäten Freiburg und Göttingen Erfahrungen des Lebens mit chronischen Schmerzen in systematischer Weise frei zugänglich. Dieses Projekt wurde auch auf dem Deutschen Schmerzkongress 2014 in Hamburg vorgestellt. 42 Personen erzählen in Interviews ausführlich von ihren Erfahrungen, Lebensveränderungen und Bewältigungsbemühungen rund um die Schmerzkrankheit.

Webseite bietet praktische, erfahrungsgestützte Tipps

Menschen aus ganz Deutschland, aus allen Altersgruppen, mit unterschiedlichen Schmerzsyndromen und Therapieerfahrungen sowie unterschiedlichen beruflichen und sozialen Situationen kommen zu Wort. Die Erfahrungen werden in 32 thematischen Abschnitten und als Einzelschicksale präsentiert: Originalausschnitte aus den Video- oder Audioaufnahmen illustrieren die Texte, vermitteln Lebendigkeit und Authentizität und gewähren tiefe Einblicke in die Innenseite der Schmerzerfahrungen. Erfahrungen mit Therapien und Hilfsangeboten, Alltagsgestaltung und die Folgen für Arbeit, Familie und Identität werden anschaulich gemacht. Damit bietet die Webseite praktische, erfahrungsgestützte Tipps und Informationen, Entscheidungshilfen, emotionale Unterstützung und Modelle des Umgangs mit den Problemen. Sie bietet den Patienten eine Stimme, nimmt ihre Erfahrungen ernst und hat ihr Empowerment zum Ziel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s