Schmerz schadet Patienten und der Wirtschaft

„Millionen von Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Schmerzen. Das ist nicht nur für die Patienten eine tägliche Tortur, sondern schädigt auch die Volkswirtschaft. Darauf wiesen Experten vor dem heute stattfindenden 1. Nationalen Schmerzforum in Berlin hin.

Alleine die volkswirtschaftlichen Kosten chronischer Schmerzen (direkte Kosten wie Behandlung, Rehabilitation, Medikamente sowie indirekte Kosten durch vorzeitige Verrentung oder Arbeitsunfähigkeit) beliefen sich laut Erkenntnissen der Bundesregierung auf bis zu 38 Mrd. Euro, heißt es in einer Pressemitteilung der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. (dgss). 

„Statt vieler unkoordinierte Einzelschritte ist es an der Zeit, dass alle Akteure ihre Kräfte bündeln, um die große Fehl- und Unterversorgung der Bevölkerung bei Schmerzen zu beenden und unnötiges Leid zu lindern.“, sagte Prof. Dr. Dr. Thomas R. Tölle, Präsident der Deutschen Schmerzgesellschaft.“

Hier der Link zum vollständigen Artikel (Cornelia Wanke, Gesundheitsstadt Berlin)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s