Ein geschädigter Darm kann zur Fehlhaltung der Wirbelsäule führen

Die Haltung des Menschen ist ausschließlich bedingt durch nachlässige Körperhaltung. Der Körper kann sogar bei krankhaften Darmveränderungen eine Ausweichhaltung annehmen, um wichtige Organe zu schützen.

Wenn man sich unbekleidet und entspannt vor den Spiegel stellt, kann man selbst seine Bauchform und seine Haltung nach den Kriterien von F.X. Mayr beurteilen.

Durch die Ausweichhaltungen können die normalen Krümmungen der Wirbelsäule abgeflacht oder verstärkt werden, was mit schmerzhaften Muskelverspannungen bis zum Bandscheibenvorfall mit Ischias-Symptomatik einhergehen kann.

Hier dargestellt am Beispiel der charakteristischen Bauch- und Haltungsformen. Bei allen Abweichungen von Bild 1 oder Bild 2 empfiehlt sich eine Darmentschlackungskur.

Bauchformen 1

1    Normalhaltung
2    Beginnender Gasbauch (Habachthaltung)
3    Eiförmiger Gasbauch (beginnende Großtrommelträgerhaltung)
4    Kugelförmiger Gasbauch (Großtrommelträger)

Bauchformen 2

5    Schlaffer Kotbauch (lässige Haltung)
6    Schlaffer Kotbauch (Sämannshaltung)
7    Entzündeter Kotbauch, Spitzbauch (Anlaufhaltung)
8    Schlaffer Gas-Kotbauch (beginnende Großtrommelträgerhaltung)
9    Entzündeter Gas-Kotbauch (Entenhaltung)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s