Kein Vorteil für Paracetamol bei akuten Rückenschmerzen

„Zur Behandlung akuter Rückenschmerzen kommt neben den NSAR oft Paracetamol zum Einsatz. Ein Vorgehen, das auch den Empfehlungen der Nationalen Versorgungsleitlinie (NVL) Kreuzschmerz entspricht. Eine aktuelle Studie aus dem Lancet stellt diese Praxis jetzt allerdings infrage.

1652 australische Patienten, die unter akuten Schmerzen im unteren Rücken litten, nahmen an der Studie teil. Die Probanden wurden angewiesen, alle sechs bis acht Stunden zwei Tabletten retardiertes Paracetamol einzunehmen. Zusätzlich stand eine schnell freisetzende Formulierung als Bedarfsmedikation zur Verfügung. Es wurde in drei Gruppen randomisiert.“

Hier der Link zum vollständigen Artikel (Julia Borsch, DAZ.online)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s